Werbung

--------------------------------

News Blog Schleswig - Nachrichten




Schleswig - Eine sehenswerte Stadt?

Autor: CIS am 16.04.2018

Schleswig

Innerhalb von Deutschland gibt es Tausende von Städten, die jeweils ihren eigenen Charme haben. Alle Städte heben sich voneinander ab und keine ist auf eine gewisse Art und Weise gleich. Dieses ist auch das Besondere an den deutschen Städten, da jede Stadt unterschiedlich aufgebaut ist. In Holland beispielsweise ist dieses nicht der Fall, wobei dabei jeweils die Städte im Prinzip gleich aufgebaut sind.

Foto: Mario De Mattia

Jede Stadt besitzt in Deutschland schöne Ecken, an denen man vorbeigehen kann oder seine Freizeit verbringen kann. Kaum eine Stadt ist so hässlich, dass man diese gar nicht besuchen mag. Auch Schleswig ist eine typische deutsche Stadt, die im Norden von Deutschland liegt. Im Folgenden soll geklärt werden, ob Schleswig eine sehenswerte Stadt ist und welche Sehenswürdigkeiten auf jeden Fall besucht werden müssen. Auch auf die wirtschaftliche Seite soll eingegangen werden, um aufzuführen, welche Wirtschaftskraft die Stadt Schleswig innerhalb von Schleswig-Holstein hat.


Stadt im Norden
Schleswig ist eine typische Stadt im Herzen von Norddeutschland, genauer gesagt im östlichen Bereich von Schleswig-Holstein. Es liegt an der Ostsee und die nächstgelegenen Großstädte sind Kiel, welches etwa 50 km Südöstlich und Hamburg, welches etwa 120 südlich liegt. Die Kreisstadt Schleswig gehört zum Kreis Schleswig-Flensburg. Insgesamt erstreckt sich das Stadtgebiet auf einer Fläche von rund 25 Quadratkilometer und auf dieser wohnen knapp 25.000 Menschen. Es ist eine klassische Kleinstadt, die jedoch auch mit unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten ihren Charme versprüht. Auch in solchen Städten kann man einen hervorragenden Urlaub machen, und auch die Nähe zur Ostsee sorgt dafür, dass ein wärmeres Klima aufkommt. Die Geschichte von Schleswig ist sehr bewegendend, so dass sich schon rein aus kultureller Sicht ein Ausflug oder auch ein Urlaub in Schleswig lohnt.


Sehenswürdigkeiten in Schleswig
Natürlich kann Schleswig nicht kulturell sowie von den Freizeitaktivitäten mit Städten wie Kiel oder Hamburg mithalten. Dennoch besitzt auch Schleswig ein paar Sehenswürdigkeiten, die durchaus für einen Tagesausflug geeignet sind. Dazu gehören auf der einen Seite die vielen Parks und Grünlandschaften, die sich über das gesamte Stadtgebiet erstrecken, das Landestheater mit dem Symphonieorchester, welches regelmäßig Stücke aufführt sowie das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte mit dem archäologischen Landesmuseum. Im Museum für Kunst und Kultur wird nicht nur die Geschichte von Schleswig, sondern auch die Geschichte von ganz Schleswig-Holstein aufgeführt. Letzteres ist insbesondere für Regentage mit Kindern ein sinnvoller Ausflug.


Wirtschaft in Schleswig
Schleswig besitzt nicht die größten Industriegebiete, aber dennoch sind auch Firmen angesiedelt, die einen überregionalen Bekanntheitsgrad haben. Dazu gehören die Schleswiger Asphaltswerke. Darüber hinaus haben einige große Banken wie die VR Flensburg/Schleswig, die Schleswiger Volksbank und die Nord Ostsee Sparkasse in Schleswig ihren Hauptsitz. Sonst wird die Wirtschaft überwiegend von Fremdenverkehr dominiert. Die Schlei, die sich direkt an Schleswig angrenzt, gilt als wunderbares Segel sowie Wassersportrevier.
Generell sei gesagt, dass besonders in der Freizeitbranche sich das Investieren durchaus lohnt. Es gibt viele Unternehmen, die Freizeitprodukte anbieten und deren Aktien man auch ziemlich leicht erwerben kann. Ein Blick auf diese Aktien sollte unbedingt mal durchgeführt werden. Genauere Informationen zu Aktien aus der Freizeitbranche sowie allgemein zu Aktien werden unter folgendem Link aufgeführt.

Somit lässt sich zusammenfassend sagen, dass Schleswig eine Stadt wie viele andere ist aber dennoch einen eigenen Charme besitzt.



----------------------------------------------