Titel Grafik
   STARTSEITE Schleswig szene    IMPRESSUM    Werbung bei uns    Email an uns    Weitere Magazine    Artikel suchen    Schleswig von A-Z    Ferienwohnungen

Schleswig aktuell

  HOMEPAGE






urlpoint  Schleswig
































Gespannfahrer am Muttertag in Schleswig

7. Kutschen-Aktionstag in Schleswig

SCHLESWIG. Wer möchte einmal in der heute so modernen Zeit Kutschen aus früheren Jahren sehen – und das bei der Arbeit? Der sollte sich am Sonntag, dem 8. Mai (Muttertag) einmal nach Schleswig begeben. Denn dort richtet die Fahrergemeinschaft Schleswig-Holstein/Hamburg den 7. Kutschen-Aktionstag aus. Gemeinsam mit der Stiftung Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum Schloss Gottorf werden die Kutschenfahrer dort mehr als 40 Kutschen anspannen und sich in einem Rundkurs den Bürgern vorstellen. Außerdem ist ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm vorgesehen.

Wie wäre es also, wenn die gesamte Familie sich am Muttertag einmal auf den Hesterberg nach Schleswig begibt? Unweit vom Schloß entfernt – wo zum selben Zeitpunkt der Landmarkt stattfindet, zeigen die Kutschenfahrer ihre von einem, zwei oder vier PS gezogenen und meist mehrere Jahrzehnte alten Kutschen. Es ist die inzwischen 7. Aktion dieser Art, die auch diesmal einige tausend Menschen auf den „Hesterberg“ locken soll.

Karl-Friedrich von Holleuffer von der Fahrergemeinschaft organisiert mit einigen fleißigen Helferinnen und Helfern diese Großveranstaltung und ist sicher, dass die Gespanne am 8. Mai ab 10 Uhr jeweils in einem Abstand von 10 Minuten auf eine Rundtour durch Schleswig und die Umgebung geschickt werden können. „Wir haben in diesem Jahr eine besonders attraktive und schöne Strecke in der Umgebung von Schleswig ausgesucht“, erzählte der für die Streckenauswahl verantwortliche Ulrich Friedrichs aus Schleswig. Die Fahrt führt vom Hesterberg aus unter der Bundesautobahn nach Schuby und Hüsby, dann über Klein Dannewerk nach Schleswig, vorbei am Hotel Waldschlößchen und wieder zurück zum Hesterberg.



Mehr als 40 Kutschen

Foto



Erwartet werden Gespanne und Anspannungen aller Arten, „von Schleswiger Kaltblütern, Friesen undHolsteiner Pferden bis hin zum Pony und Esel sind viele Rassen vertreten“, sagt Organisator Karl-Friedrich von Holleuffer. Auch bei den Kutschen sind die unterschiedlichsten Typen und Bauarten vertreten, „von der historischen Gig bis zum Planwagen wird alles dabei sein“, fügt von Holleuffer hinzu. Nach der Rückkehr werden die Fahrer und ihre Gespanne dem Publikum auf dem Hesterberg vorgestellt.

Während die Kutschen auf dem Rundkurs unterwegs sind, ist auf dem Gelände des Volkskunde Museums bis 15 Uhr ein ebenso buntes wie umfangreiches Rahmenprogramm unter dem Motto „Pferd & Wagen“ geplant. Vom Hufbeschlagsschmied bis zu Stellmacher, vom Sattler bis zum Fahrausbilder wird es Informationen und Anschauungsobjekte geben. So haben Kinder beispielsweise die Möglichkeit mit einer Ponykutsche zu fahren oder auf dem Rücken eines Ponys die Welt von oben aus zu betrachten. Außerdem sind sämtliche Gespanne, die am Kutschen-Aktionstag teilnehmen werden, zu besichtigen. Wer auf dem Hesterberg sich noch als Aussteller beteiligen möchte, sollte sich mit dem Volkskunde Museum in Schleswig (Telefon 04621-9676-0) in Verbindung setzen.

Also: der Muttertagsausflug führt in diesem Jahr nach Schleswig zum Kutschen-Aktionstag. Und wer dann genug Kutschen und Pferde gesehen hat, sollte sich unbedingt die Ausstellungen im Volkskunde Museum anschauen. Wirklich lohnenswerte Exponate der schleswig-holsteinischen Geschichte sind dort zu sehen. Der Eintritt kostet 2,50 €, Familien zahlen 5,00 €.



Anzeige:
Ferienhäuser in Dänemark