Titel Grafik
   STARTSEITE Schleswig szene    IMPRESSUM    Werbung bei uns    Email an uns    Weitere Magazine    Artikel suchen    Schleswig von A-Z    Ferienwohnungen

Schleswig aktuell

  HOMEPAGE






urlpoint  Slowenien































Junge Slowenen in Schleswig

Internationaler Jugendaustausch fördert Völkerverständigung

Internationalen Besuch hatte am Donnerstag (12. Mai) das Schleswiger Kreishaus. Landrat Jörg-Dietrich Kamischke empfing eine slowenische Jugendgruppe von der Schule "SUAS" aus Ljubljana, die für fünf Tage bei den Beruflichen Schulen des Kreises Schleswig-Flensburg zu Gast ist.

Die jungen Slowenen - begleitet von den Lehrerinnen Edita Cernlec und Simona Migric-Ogrin - informieren sich im Rahmen des Projektes "Jugend-Schule-Wirtschaft" der Deutschen Bank-Stiftung vornehmlich über Einrichtungen für Behinderte in Schleswig. Touristische Ausflüge stehen auch auf dem Programm. Die Schüler aus Ljubljana erwidern den Besuch von Schleswiger Fachgymnasiasten in Slowenien. Ihre jugendlichen Gastgeber und die Begleitlehrer Robert Keil und Jörg Manske nahmen an dem Empfang ebenfalls teil.



Foto



Landrat Kamischke hob bei der Begegnung im Kreishaus die Bedeutung internationaler Jugendkontakte hervor. "Ich kann Ihnen zu Ihrem gemeinsamen Projekt nur gratulieren", sagte Kamischke. Einerseits sei das eigene Erleben pädagogisch wertvoller als reine Theorie im Unterricht. Zum anderen halte er den Austausch von Schülern im Sinne europäischer Verständigung für einen wichtigen Schritt, denn man lerne sich bei gemeinsamer praktischer Arbeit nicht nur persönlich kennen, sondern erhalte auch unmittelbare Einblicke in die unterschiedlichen kulturellen Gegebenheiten und Traditionen des Partnerlandes. "Jedes Projekt, in dem internationale Jugendliche gemeinsam arbeiten, ist ein wichtiger Beitrag zur Friedenssicherung in Europa, und ich vermute, es macht auch noch großen Spaß", meinte der Landrat. Er dankte den Initiatoren und Teilnehmern des Projektes und gab ihnen mit auf den Weg, "die fliegenden Klassenzimmer" zwischen Slowenien und Deutschland möglichst lange fortzusetzen.


Zu unserem Bild: (Kreis SL/FL)
Landrat Jörg-Dietrich Kamischke empfing die slowenischen Schüler im Schleswiger Kreishaus.



Anzeige:
Ferienhäuser in Dänemark