Anzeige:
Titel Grafik
   STARTSEITE Schleswig szene    IMPRESSUM    Werbung bei uns    Email an uns    Weitere Magazine    Artikel suchen    Schleswig von A-Z    Ferienwohnungen

Schleswig aktuell

  HOMEPAGE


urlpoint  Schleswig-Flensburg


Anzeige:
































Erfolgreiche Vermittlung in Konflikten im Kreis Schleswig-Flensburg

streit:fair im Praxistest!

Mopedgeknatter, laute Musik, Fußbälle im Garten, Streit zwischen Jugendlichen, Ärger zwischen Nachbarn. Dies sind nur einige Themen, mit denen die 18 ehrenamtlichen Konfliktvermittler des streit:fair - Projekts im ersten halben Jahr seit Beginn ihrer praktischen Arbeit zu tun hatten.

In gleich zwei Konfliktvermittlungsverfahren in einer Gemeinde gewann das Projekt streit:fair erste praktische Erfahrungen in der Vermittlung von Konflikten mit Gruppen und mehreren Parteien, darunter einer Gruppe von Jugendlichen. Mehrere Abendsitzungen benötigten die bis zu 30 Teilnehmer unter Gesprächsleitung eines Konfliktvermittlerteams von streit:fair, um Regelungen für ihre Konflikte zu finden.

Aufgabe des neutralen und allparteilichen streit:fair-Teams in diesem Konflikt war die Leitung des Vermittlungsverfahrens. Streit:fair lenkte das Gespräch in ruhige Bahnen und ermöglichte den Parteien Verständnis für die Lage der jeweils anderen Seite. Auf dieser Grundlage erarbeiteten die Beteiligten eigene passgenaue Regelungen für ihre Konflikte.

In einer abschließenden anonymen Umfrage äußerte sich die Mehrheit der Beteiligten positiv über die erarbeiteten Konfliktregelungen und die Arbeit von streit:fair. Für die 18 ehrenamtlichen Konfliktvermittler aus den Ämtern Kropp, Oeversee, Silberstedt, der Gemeinde Harrislee, dem Kinderschutzbund und dem dänischen Jugendverband,die ihre Fortbildung zu Konfliktvermittlern (Mediatoren) erst im Juni d. J. beendet hatten, war dies nicht der erste Einsatz. Schon in anderen Fällen konnte erfolgreich vermittelt werden. Manchmal reichte ein Gespräch aus, um den Ratsuchenden neue Perspektiven für ihre Konflikte zu vermitteln und erste Schritte zur Konfliktlösung zu ermöglichen. Insgesamt wurden kreisweit bisher 22 Fälle durch das streit: fair - Projekt bearbeitet.



Das vom Kinderschutzbund Schleswig-Flensburg und vom Kinder- und Jugendschutz des Kreises ins Leben gerufene Projekt setzt sich für ein friedliches Zusammenleben der Menschen im Kreis ein. Streit:fair wendet sich ganz besonders an Kinder und Jugendliche und will mit der Konfliktvermittlungsarbeit ein Zeichen gegen Gewalt und Zerstörung setzen.

Streit:fair ist über die Hotline 01801 22 00 11 (5 Cent/Min. ab 18.00 Uhr 3 Cent/Min.) zu erreichen. Von Mo - Fr ist jeweils von 18.00 - 20.00 Uhr ist ein ehrenamtlicher Konfliktvermittler für Ratsuchende oder zur Weitergabe von Informationen zum Projekt zu erreichen.In der anderen Zeit läuft ein Anrufbeantworter.

Streit:fair wird unterstützt durch: Landesinitiative Bürgergesellschaft, Jugendministerium, Landesrat für Kriminalitätsverhütung, Kreisverband Schleswig-Flensburg des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetags, die Ämter Kropp, Oeversee, Silberstedt und die Gemeinde Harrislee, Kreisverband Schleswig-Flensburg des Deutschen Kinderschutzbundes und Kinder- und Jugendschutz des Kreises Schleswig-Flensburg.