Titel Grafik
   STARTSEITE Schleswig szene    IMPRESSUM    Werbung bei uns    Email an uns    Weitere Magazine    Artikel suchen    Schleswig von A-Z    Ferienwohnungen

Schleswig aktuell

  HOMEPAGE


urlpoint  Schleswig-Flensburg
Bitte lesen Sie auch:
urlpoint  Infos Vogelgrippe



Anzeige:
































Vogelgrippe in Europa angekommen

Untersuchungspflicht für Geflügelhalter

Der Fachdienst Veterinärmedizin und Verbraucherschutz des Kreises Schleswig-Flensburg weist darauf hin, dass Geflügelhalter unter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet sind, ihre Tiere auf Influenza A-Virus der Subtypen H5 und H77 untersuchen zu lassen. Einzelheiten regelt die vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft erlassene "Verordnung über die Untersuchung auf die Klassische Geflügelpest vom1. September 2005". Der Untersuchungspflicht unterliegen danach alle Geflügelhalter, die mehr als 100 Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten oder Gänse nicht ausschließlich in geschlossenen Ställen halten. Das Gleiche gilt unabhängig von der Zahl der Tiere, wenn die Geflügelarten zur gewerbsmäßigen Zucht gehalten werden.



Vorbeugemaßnahmen

In den Betrieben sind vom 15. Oktober bis 15. Dezember bei Gänsen und Enten jeweils Proben von 15 Tieren zu nehmen. Für die anderen Geflügelarten schreibt die Verordnung Proben von jeweils 10 Tieren vor. Der Tierhalter hat dafür zu sorgen, dass die Proben in seinem Geflügelbestand durch einen Tierarzt entnommen werden. Nähere Informationen gibt es unter www.schleswig-flensburg.de oder bei den Amtstierärzten unter  04621/96150.